Aktuelles

Staatsehrenpreis für das Bayerische Metzgerhandwerk 2019

Landtagspräsidentin Ilse Aigner ehrt die 10 besten Betriebe Bayerns

Der Staatsehrenpreis ist zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender des Fleischerverbandes Bayern geworden. Ermittelt werden jährlich die 10 besten Betriebe. Um überhaupt in die engere Auswahl zu kommen, müssen die Betriebe in den letzten 5 Jahren mindestens 3 Mal an der jährlichen Qualitätsprüfung des Fleischerverbandes Bayern mit mindestens 15 Proben teilgenommen haben. Wenn das erfüllt ist, entscheidet die durchschnittliche Punktzahl darüber, wer die begehrte Auszeichnung in Empfang nehmen darf. In diesem Jahr kürte Landtagspräsidentin Ilse Aigner die Preisträger. Die frühere Wirtschaftsministerin hob in Ihrer Ansprache den Wert des regionalen Metzgerhandwerks in Bayern hervor. Landesinnungsmeister Konrad Ammon machte in seiner Rede deutlich, dass die gezeigten Leistungen und die Qualität der Produkte aller Preisträger/ innen gar nicht hoch genug gelobt werden können. „Bei allen bürokratischen Auflagen, allen Konsequenzen des Personalmangels und allen weiteren Problemen, mit denen sich ein kleiner Metzgereibetrieb täglich auseinandersetzen muss über einen solch langen Zeitraum gleichbleibende und hochwertigste Qualität zu liefern, verdient höchste Anerkennung und Respekt. Sie haben damit aber nicht nur die neutralen Prüferinnen und Prüfer von Ihrer Qualität überzeugt, sondern sie überzeugen damit Tag für Tag auch den strengsten Kontrolleur und Kritiker – unsere Verbraucher.“ so Ammon. Zahlreiche Ehrengäste, darunter der Präsident des Bayerischen Handwerkstages, Franz Xaver Peteranderl, der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Handwerkstages, Dr. Frank Hüpers, der Hauptgeschäftsführer des Landesjagdverbandes Bayern, der neue www.fleischerverband-bayern.de Infodienst November 2019

preisverleihung-2019-stattsehrenpreis-2

Geschäftsleiter des Kompetenzzentrums für Ernährung, Herr Guido Winter sowie Herr Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald und Vertreter der bayerischen Ernährungshandwerke, ehrten die Preisträger bei der Veranstaltung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit ihrer Anwesenheit. Landesinnungsmeister Ammon dankte anschließend der Bayerischen Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Michaela Kaniber, sowie den Mitarbeitern ihres Hauses für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie für die Unterstützung im Jahr 2019.

preisverleihung-2019-stattsehrenpreis-3

preisverleihung-2019-stattsehrenpreis-4